Planung und Ausführung eines Büro- und Laborgebäudes auf dem Novartis Campus für den Designarchitekten Yoshio Taniguchi aus Tokyo.

Novartis Campus WSJ-155

Basel
Labor/Forschung
Text Link
Verkauf
Text Link
Gastronomie
Text Link
Bildung
Text Link

Planung und Ausführung eines Büro- und Laborgebäudes auf dem Novartis Campus für den Designarchitekten Yoshio Taniguchi aus Tokyo.

  • Auftraggeber:in
  • Novartis Pharma AG
    Novartis Pharma AG
  • Ort
  • Basel
  • Mandatsform
  • Local Architect
  • Status
  • Abgeschlossen
    Completed
    In Planung
    In planning
    In Umsetzung
    In realisation
  • Leistungen
  • Innenarchitektur
    Neubau
  • Dauer
  • 06.2005
    —heute
    —11.2009
    0 Tage
Novartis Campus WSJ-155

Bevor wir Ihnen YouTube-Videos zeigen können, müssen wir Sie darüber informieren, dass beim Laden der Videos möglicherweise Daten an den Anbieter übermittelt werden. Mit dem Klick auf den Play Button akzeptieren Sie die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir Ihnen Vimeo-Videos zeigen können, müssen wir Sie darüber informieren, dass beim Laden der Videos möglicherweise Daten an den Anbieter übermittelt werden. Mit dem Klick auf den Play Button akzeptieren Sie die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Novartis Campus WSJ-155

Planung und Ausführung eines Büro- und Laborgebäudes auf dem Novartis Campus für den Designarchitekten Yoshio Taniguchi aus Tokyo.Blaser Architekten / Butscher Architekten waren die ausführenden Projektarchitekten für das Büro- und Laborgebäude im Novartis Campus Areal. Wir erbrachten Planungsleistungen ab Bauprojekt bis und mit der Baudokumentation.

Das Gebäudekonzept 'Floating Box' des Designarchitekten Yoshio Taniguchi aus Tokyo definiert eine abgehobene gläserne Kiste, losgelöst vom Boden, so dass der öffentliche Raum unter dem Gebäude durchfliessen kann. Die homogene weiss-schimmernde Glasfassade spiegelt die Umgebung wider und lässt keine direkten Einblicke ins Innere zu. Wie ein milchiger unnahbarer Kristall schwebt die 'Floating Box' auf vier dunklen mit Steinplatten verkleideten Risern, die das Fundament für das Traggerüst bilden. Alle Infrastrukturen und Medien bündeln sich in den vier Steigzonen und verteilen sich auf den einzelnen Geschossen. Losgelöst und frei umspült, steht zwischen den Risern das gläserne 'ExhibitionLab', das von allen vier Seiten offen einsehbar und erlebbar ist. Unter der Arkade, die sich entlang der belebten Fabrikstrasse zieht, gelangt man über eine begleitende einläufige Steintreppen in den Innenhof hinein zum 'CampusStore'.

Das 'ExhibitionLab' repräsentiert den Forschungsbereich der Novartis im Campus. Entlang der 'ExhibitionLab' Fassade, wie auch von der Campus Apotheke auf dem Galeriegeschoss aus, kann der Interessierte das Geschehen und die Arbeiten im 'ExhibitionLab' verfolgen. In den Obergeschossen eins bis vier befinden sich die Labore. Auf der Westseite des Gebäudes liegen auf jedem Stockwerk die Büroeinheiten mit unterschiedlichen Büroraumkonzepten. Das Gebäude bietet insgesamt 184 Labor- und Büroarbeitsplätze.

Projektinformationen

  • GV SIA 416 m3
  • 65'580
  • GF SIA 416 m2
  • 14'770
  • Nutzfläche m2
  • 7'623
  • Designarchitekt
  • Yoshio Taniguchi Architetcs
  • Partner Architekt
  • Butscher Architekten AG
  • Generalunternehmer
  • Ernst Basler + Partner AG
  • Fotografie
  • Johannes Marburg

Partner

  • Statik
  • Frei Ingenieure
  • Elektro
  • KIWI Systemingenieure und Berater AG
  • HLKK
  • KIWI Systemingenieure und Berater AG
  • Sanitär
  • Kalt + Halbeisen Ingenieurbüro AG
  • Bauphysik
  • Kopitsis Bauphysik AG
  • Laborplaner
  • Morgan Sindall Professional Services AG
  • Beleuchtung
  • Reflexion AG
Discover this project in 3D
Start 3D Experience

Können wir Ihnen bei Ihrem eigenen Projekt helfen?

Kontaktieren Sie uns für eine persönliche und individuelle Beratung.

Erneuerung Küche und Bad in einer Altbauliegenschaft mit viel Charme.

Wohnung Austrasse

Erneuerung Küche und Bad in einer Altbauliegenschaft mit viel Charme.

Einbau einer COS Filiale im Erd- und Obergeschoss des ehemaligen Musik Hug Gebäudes.

COS Filiale

Einbau einer COS Filiale im Erd- und Obergeschoss des ehemaligen Musik Hug Gebäudes.

Brandschutztechnische Sanierung einer Einstellhalle verbunden mit einer Auffrischung.

AEH Hochbergerstrasse

Brandschutztechnische Sanierung einer Einstellhalle verbunden mit einer Auffrischung.

Wettbewerb für das neue Hauptquartier von Swatch AG in Biel in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Shigeru Ban Architects.

Swatch Omega SO51

Wettbewerb für das neue Hauptquartier von Swatch AG in Biel in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Shigeru Ban Architects.

Erster Einbau für die Lonza AG im Stücki Park Basel im Kopfbau Haus A auf Level 7.

Lonza AG

Erster Einbau für die Lonza AG im Stücki Park Basel im Kopfbau Haus A auf Level 7.

Sanierung eines Wohngebäudes mit neu erstellten Duplexwohnungen im Dachgeschoss.

MFH Burgunder­strasse

Sanierung eines Wohngebäudes mit neu erstellten Duplexwohnungen im Dachgeschoss.

Einbau eines Multi-Space Offices in einen quadratischen Grundriss mit ehemals dunkler Mittelzone.

Novartis Campus WSJ-360 5. OG

Einbau eines Multi-Space Offices in einen quadratischen Grundriss mit ehemals dunkler Mittelzone.

Sanierung und Umbau einer Altbauwohnung mit Blick auf den Rhein.

Wohnung Mühlenberg

Sanierung und Umbau einer Altbauwohnung mit Blick auf den Rhein.

Entwicklung eines Projektes für das 'Ressort Andermatt Swiss Alps'.

Apartmenthaus Yara

Entwicklung eines Projektes für das 'Ressort Andermatt Swiss Alps'.

Neue Büroräume mit Blick aus dem Fenster auf die Basler Altstadt

Geschäfts- und Bürogebäude Spalenberg

Etappenweiser Umbau eines Geschäftshauses in der Altstadt von Basel für die Nutzung durch die Universität Basel.